EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge
 
Stand / Druckdatum: 27.11.2021

Startseite - EUROPE direct | EUROPE Direkt Informationszentren Erzgebirge

 

 
Übersicht des Portals
 
 
 
WFE
Sie befinden sich hier:Home
 
 
 

EU-Ratspräsidentschaft: slowenischer Vorsitz

Europäisches Jahr der Schiene als Aufbruch

Die slowenische Ratspräsidentschaft begrüßt alle Maßnahmen zur Förderung der Eisenbahn und sieht im zu Ende gehenden »Europäischen Jahr der Schiene« ein wichtiges Ereignis, um die Bedeutung des Schienenverkehrs für eine nachhaltige und klimaneutrale Mobilität zu befördern. Im Unterschied zu anderen Verkehrsträgern habe die Bahn die Treibhausgasemissionen seit 1990 trotz des zunehmenden Verkehrsaufkommens fast kontinuierlich senken können. Klimaneutralität bis 2050, zu der sich die EU mit dem Green Deal verpflichtet habe, gelinge nicht ohne eine Verlagerung von Straßenverkehr auf eine modernisierte Bahn.

 
 
https://slovenian-presidency.consilium.europa.eu/de/aktuelles/schienenverkehr-erneut-zum-motor-der-entwicklung/

Europawoche in Deutschland vom 30. April bis 9. Mai 2022

der 9. Mai ist Europatag

 






 
 
Echtzeitdaten zur Entwicklung der Coronavirus-Situation
 






 
 

 
 
 

Programm zur Unterstützung deutscher und tschechischer Brückenbauer bei der Überwindung der Corona-Krise

20.04.2020 | Pressemitteilung  | EuropeDirect

Präambel

Die wirtschaftlichen, strukturellen und individuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie betreffen in beiden Ländern besonders stark die Freiberufler, ob es nun um Kunstschaffende oder um diejenigen geht, die sich im Rahmen ihrer Projekte für den deutsch-tschechischen Austausch in unterschiedlichen Bereichen, insbesondere im Jugendbereich, einsetzen. 

Der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds hat sich daher entschlossen, im Rahmen einer schnellen und unbürokratischen finanziellen Unterstützung 150.000 EUR für ein Programm zur Unterstützung von Personen bzw. Organisationen zur Verfügung zu stellen, die sich in den vergangenen Jahren in bedeutender Weise für die Verbesserung der deutsch-tschechischen Beziehungen eingesetzt haben und die aufgrund der gegenwärtigen Krise in eine schwierige finanzielle Lage geraten sind.

Zielgruppe

Einzelpersonen bzw. Organisationen, die sich als aktive Akteure in den vergangenen 3 Jahren (in bedeutender Weise) für die Verbesserung der deutsch-tschechischen Beziehungen eingesetzt haben und die aufgrund der gegenwärtigen Krise in eine schwierige finanzielle Lage geraten sind. Unterstützen wollen wir insbesondere Künstler, Kulturinstitutionen, Vereine und Akteure der Kultur- und Jugendarbeit sowie Verlage.

Förderbedingungen

mindestens zwei erfolgreich realisierte und abgerechnete Projekte beim Fonds in den letzten 3 Jahren
der Antragsteller wird in Zukunft weiterhin im deutsch-tschechischen Bereich tätig sein
Erläuterung der finanziellen Schieflage (entfallende Tätigkeiten und Einnahmen, anfallende               Fixkosten wie Löhne, Mieten, etc., Anzahl betroffener Mitarbeiter)
Sitz in Tschechien oder Deutschland
bei Organisationen müssen mindestens 50% der Zuwendung an die Mitarbeiter/Künstler ausgezahlt werden

Antragstellung

Frist für die Antragstellung: bis 10. Mai 2020
Online-Antrag über die Applikation des Fonds
Hinweise zur Antragstellung

Förderhöhe

Einmalzahlung
o   Einzelpersonen (bis zu 1.700 EUR)
o   Organisationen (bis zu 7.500 EUR)

Eine Kumulierung mit anderen Hilfen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist grundsätzlich möglich, eine Doppelkompensation ist aber ausgeschlossen.

Spätestens 6 Monate nach der Auszahlung des Zuschusses ist dem Zukunftsfonds ein Bericht vorzulegen, in dem dargelegt wird, wie die Zuwendung in der Krisenzeit geholfen hat und welche konkreten deutsch-tschechischen Projektideen in dieser Zeit entwickelt werden konnten.


Nähere Informationen:

Dr. Stefan Gehrke
stefan.gehrke@fb.cz
tel. +420 739 288 535
 
zurück zur Übersicht

Logo Europe Direct
 

Europe Direct Erzgebirge

Europe Direct als assoziiertes Zentrum

Das Zentrum bleibt Teil des europaweiten Netzwerks, da es Anfang Juli nachträglich als assoziiertes Informationszentrum ausgewählt worden ist. Die Arbeit von Europe Direct Erzgebirge darf fortgeführt werden. Die Beratungsstelle steht weiterhin für Fragen und Informationen rund um europäische Themen für alle Bürger und Bürgerinnen zur Verfügung.
 

EUROPE DIRECT Erzgebirge Assoziiertes Zentrum

Ihre Ansprechpartnerin

Margit Kreißl
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

Telefon: +49 37 33 145 112
Telefax: +49 37 33 145 145

E-Mail senden
 

Europakompass

eine benutzerfreundliche Internetseite, die eine Übersicht aller in Deutschland relevanten Websites mit Europabezug bietet

 

Europapass

   Europapass
Europapass
Der Europass: Leistungen vergleichbar machen.
www.europass-info.de
 

Folgen Sie uns auf Facebook!